David Jagodic

Tenor

Biographie

David Jagodic Tenor

1988 in Kranj, Slowenien geboren. Nach einem Kompositionsstudium am Konservatorium für Musik und Ballet in Ljubljana, Slowenien bei Janez Osredkar studiert der Tenor seit 2010 an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Sologesang bei Claudia Visca.

Er arbeitete mit zahlreichen MusikerInnen zusammen, wie dem Slowenischen Kammerchor, dem Arnold Schoenberg Chor, dem Orchester RTV Slovenija, der Big-Band RTV Slovenija, dem Preußischen Kammerorchester, der Johann-Strauß-Operette Wien und dem Plovdiv Philharmonic Orchestra. Seit 2012 war er als „Pierrino“ in Giuditta (F. Lehár), als „Alonso“ in Schuberts Die Freunde von Salamanca beim Sommerfestival OperOderSpree, als „Fridolin“ in Nestroys Tannhäuser beim Rheinsber Opernfestival, als „Alfred“ in Die Fledermaus von J. Strauß, als „Joabel“ in David et Jonathas von M.-A. Charpentier sowie als „Ferrando“ in Cosi fan Tutte, als „Don Curzio“ und „Don Basilio“ in Le Nozze di Figaro bei der isaOperaVienna und als „Don Ottavio“ in Don Giovanni von W. A. Mozart zu erleben.

Beim Wettbewerb Bruna Špiler 2011 in Montenegro belegte er den 1. Platz. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei Pyotr Beczala, Snezana Nena Brzaković, KS Peter Maus und Norbert Ernst.


Vergangene Auftritte

Jesi, Italien, 26/05/2018

Verso le Stelle – Rossini Jubiläumskonzert

Porto, Portugal, 18/02/2018

Casa da Música

Toronto, Kanada, 27/01/2018

Viva Carnival

Tromsø, Norwegen, 21/10/2017

Arctic Opera Festival

Pesaro, 28/05/2017

Verso le stelle: Gala‘ della lirica